Aktuell

"Wir haben es satt"

Pfarreiräte unseres Seelsorgeverbandes beraten am Donnerstag, 02. Mai über den Forderungskatalog «Wir haben es satt» an die Schweizer Bischöfe

Sieben Theologinnen und Theologen aus dem Bistum Basel haben sich in einer öffentlichen Erklärung mit 20 Forderungen an die Schweizer Bischöfe gewendet, die auf eine nicht-klerikale Kirche umfassender Gleichwertigkeit und neuer Glaubwürdigkeit abzielt.
Die Unterzeichnenden werden sich Mitte Juni mit Bischof Felix Gmür und Generalvikar Markus Thürig zu einem Gespräch treffen. Die Pfarreiräte aus unserem Seelsorgeverband wollen sich mit diesen 20 Forderungen in einer Sitzung am 2. Mai auseinandersetzen und sich im Vorfeld des Gesprächs mit dem Bischof und dem Generalvikar mit einer schriftlichen Stellungnahme zu Wort melden.
Zu der Sitzung der Pfarreiräte unseres Seelsorgeverbandes am 2. Mai werden sie auch gezielt Personen aus unserem Seelsorgeverband einladen, die andere Alterssegmente vertreten, die nicht in den Pfarreiräten repräsentiert sind. Die Erklärung «Wir haben es satt!» finden Sie hier.
Wir werden über die Ergebnisse unserer Debatte in «Kirche heute» berichten