Vereine / Gruppen

Cäcilienchor Aesch: Bericht der Generalversammlung vom 25.3.2017

Bericht der 131. Generalversammlung des Cäcilienchors Aesch am 25. März 2017

Um 22.15 Uhr schloss der Präsident Beat Wipf den offiziellen Teil der GV. Schon 5 Stunden vorher hatten sich die anwesenden 30 aktiven Sängerinnen und Sänger zur Vorbereitung des Abendgottesdienstes getroffen. Das Jubilate Deo von L. Halmos und der Psalm Jauchzet, jauchzet dem Herrn von F. Silcher erhielten besondere Beachtung nebst Schuberts Sanctus aus der Deutschen Messe– eigentlich ein konzentriertes Abbild des gepflegten Liedgutes unseres Chors von modern bis klassisch traditionell.

Danach gab’s zuerst ein feines Nachtessen im Pfarreiheim. An der GV erinnerte der Präsident im Jahresrückblick  an zwei Höhepunkte im 2016: die gemeinsamen Gottesdienste mit dem Pruntruter Chor an beiden Orten und besonders unser Adventskonzert mit Werken von J. und M. Haydn, sowie dem Magnificat unseres Dirigenten David Rossel. Die grosse Leistung des Konzert-OKs mit F. Vogel, A. Said und V. Portmann wurde mit Applaus verdankt. Grosser Dank ging auch an unsern Dirigenten und seinen jungen Assistenten Lionel Mattmüller

Nach Kassenbericht und Bestätigungswahlen des Vorstandes erhielten Rita und Rolf Huber sowie Franz und Marta Kaufmann je eine Medaille für 60, 50 und 40 Jahre Chormitgliedschaft.

Schwerpunkte für den Chor sind in diesem Jahr Ostern (Haydn Messe), die Kulturnacht und Weihnachten (Weihnachtsgeschichte von A.Thunger). Im Schlusswort dankte Präses Felix Terrier für die lebendige Mitgestaltung bei den Gottesdiensten mit traditioneller und neuer Musik.

Notker Egger