Geschichte

Aesch bi Gott

Die bewegte Geschichte einer Pfarrei
1803-2003

Unter diesem Titel ist zum 200-jährigen Jubiläum der Pfarrei St. Josef Aesch im Jahre 2003 eine Chonik erschienen, welche ausführlich über die Geschichte der Pfarrei und ihrer Menschen berichtet. Diese Chronik in Buchform (178 Seiten) kann beim Sekretariat bezogen werden.

Bis ins Jahre 1803 war Aesch (zusammen mit Duggingen und Grellingen) Teil der Pfarrei St. Martin Pfeffingen.

Mit dem Einmarsch der Franzosen bleibt kirchlich nichts mehr, wie es war. Aesch wurde am 7. Floréal des Jahres 11 der Republik (27. April 1803) zu einer von Pfeffingen unabhängigen Succursalkirche erhoben.

Weiteres zur Geschichte und viele weitere interessante Informationen zur Pfarrei St. Josef Aesch finden Sie in der oben erwähnten Pfarrei-Chronik.